Die Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten

Die Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten in Deutschland (IFK) ist ein Gremium, das aus den Informationsfreiheitsbeauftragten besteht, die in ihrem Land über ein entsprechendes Informationsfreiheitsgesetz verfügen. Sie ist damit das Pendant zur Konferenz der Datenschutzbeauftragten. Derzeit besteht die Konferenz aus den Mitgliedern des Bundes und der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Die Konferenz beschäftigt sich mit aktuellen Themen und Fragen der Informationsfreiheit und fasst hierzu Entschließungen. Die Konferenz tagt zweimal jährlich öffentlich unter wechselndem Vorsitz. Der Thüringer Landesbeauftragte für Informationsfreiheit gehört seit 2013 dem Gremium an.